Vortrag Dr. Herbert Lappe

Kenner der jüdischen Geschichte Dresdens

Einen spannenden Vortrag über die wechselvolle Geschichte der Dresdner Synagogen erlebten am 20. März 2006 die Schüler des Wahlgrundkurses „Jüdische Geschichte und Kultur“ am Lessing-Gymnasium.

Herr Dr. Herbert Lappe, ein ausgewiesener Kenner der jüdischen Geschichte Dresdens, erläuterte den Aufbau von Synagogen, sprach über die wechselvolle Geschichte der alten Dresdener Semper-Synagoge und gab einen Einblick in die Diskussion um die Neue Synagoge, die 2001 geweiht wurde.


Dr. Herbert Lappe bei seinem spannenden Vortrag


Der Vortrag war interessant, weil historische, religiöse und architektonische Betrachtungen geschickt miteinander verbunden wurden und er war lebendig, weil ihn eine perfekte multimediale Inszenierung begleitete. Der Referent verstand es, sich auf seine jugendlichen Zuhörer einzustellen – freundlich und immer mit einem Augenzwinkern.

So zum Beispiel, als während des Vortrags die Büste Gottfried Sempers -Dank einer Computeranimation- zu sprechen begann und am Ende ihrer Ausführungen das Wort wieder an den schmunzelnden Dr. Lappe übergab.

M. Höhme


(C) LGD 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken